Oktober 09



001 002 003 003


Die zweite Innenrenovierungswelle erfasst in den Herbstferien 2009 die beiden Krogstorp-Häuser. Während es draußen schon winterlich kalt wird (auch für schwedische Verhältnisse ungewöhnlich früh im Jahr), geht drinnen die Arbeit voran. Die letzten PVC-Böden werden herausgerissen und entsorgt. Unter wenig charmanten Verkleidungen warten alten Holzdecken darauf, von uns wieder befreit zu werden. Kaum vorstellbar für uns, dass die sorgfältig gearbeiteten Ummantelungen igendwann einmal den Geschmack ihrer Besitzer trafen! Farben, Tapeten und Möbel finden jetzt den Platz, der ihnen zugewiesen wird.

5 6 7 8


Im Kamin prasselt den ganzen Tag das Feuer. Solange man arbeitet, stört die Kälte kaum. Wegen des Renovierungsfahrplans beziehen wir im Ostteil Quartier, der deutlich weniger isoliert ist als das Westhaus. Ab und an wandern köstliche Brote und Brötchen aus dem gemauerten Backofen und verbreiten einen Duft, der sich angenehm charakteristisch mit dem des brennenden Birkenholzes mischt. Arbeitsreiche, aber unvergessliche Tage im schwedischen Herbst, der dieses Jahr ein kleiner Winter war.

9 10 11 12


Ist unser Haus vielleicht doch winterfest? Es sollte ja eigentlich nur während der Periode Mai bis September zur Vermietung stehen. Unsere erste eigene Erfahrung sagt: Sobald die Außentemperatur auf den Gefrierpunkt zugeht, ist zumindest das Osthaus als Ferienhaus nicht mehr nutzbar. Im Urlaub will man ja nicht unbedingt arbeiten, sondern auch mal abends gemütlich im Zimmer sitzen. Umständlich wird es auch mit dem Wasser, das wir bei minus 6 in der Nacht immer abstellen mussten. Dann wurden die Leitungen leerlaufen gelassen. Am Morgen warteten wir sehnlichst, bis die Sonne endlich den Boden genügend aufgezeizt hatte, dass wir die Wasserpumpe wieder einschalten konnten. Und das Fazit unserer Kinder nach einer Woche "Härtetest": Ihnen hatte das alles gar nichts ausgemacht. Sie wären am liebsten da geblieben.



13 14 15 16


Zur nächsten Meldung

Zur vorherigen Meldung

Zur Übersicht



zurück zur Startseite